Landtagskandiddat der AfD - Christoph Maier


Als Landtagsdirektkandidat im Wahlkreis Schwaben sehe ich mich als Ihren lokalen Ansprechpartner der Alternative für Deutschland bei der anstehenden Landtagswahl. Der Wahlkreis Schwaben umfasst den vollständigen Landkreis Ostallgäu mit Marktoberdorf, weite Teile des Landkreises Unterallgäu mit Mindelheim und Bad Wörishofen sowie die beiden Städte Memmingen und Kaufbeuren.

Mit den weltbekannten Königschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau und der Benediktinerabtei in Ottobeuren befinden sich in der Region einzigartige Wahrzeichen deutscher Kultur und Schaffenskraft. Überlieferte Tradition und gelebtes Brauchtum ziehen sich durch den gesamten Wahlkreis. Wallenstein und Fischertag in Memmingen, das Frundsbergfest in Mindelheim oder das Tänzelfest in Kaufbeuren.
Sie sind Zeugnis für die ungebrochene Verbundenheit der Menschen zu ihrer Geschichte, zu ihrer Heimat und Herkunft.

Die derzeit herrschende politische Klasse der Verantwortungslosigkeit und des Weltbürgertums gefährdet durch ihre rücksichtlose Einwanderungspolitik unser Land. Wir als Alternative für Deutschland und ich als Ihr Direktkandidat setzen uns dafür ein, eine lebenswerte Heimat zu gestalten und diese den nachfolgenden Generationen unverfälscht weiterzugeben!

Deshalb gilt am 14 Oktober: Holen wir unser Land zurück! Vollziehen wir gemeinsam den überfälligen Austausch des politischen Personals der versagenden Altparteien!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 14. Oktober 2018 sind wir zur Wahl des Bayerischen Landtages aufgerufen. Als Ihr Kandidat für den Landtag stehe ich für ...

Freiheit - Liberalitas Bavariae - „Leben und leben lassen“ ist typisch für Bayern. Politische und religiöse Freiheit sind für uns heute eine Selbstverständlichkeit. Doch sie sind auch das Ergebnis einer jahrhundertelangen geschichtlichen Entwicklung, in deren Verlauf viele Konflikte ausgetragen wurden. „Wehret den Anfängen!“ ist heute wichtiger denn je, wenn es um die Verteidigung unserer Freiheitsrechte vor staatlicher und religiöser Bevormundung geht!

Solidarität – ist der „Kitt“, der eine Gemeinschaft, eine Nation, der unser Land zusammenhält. Die Starken sorgen für die Schwachen! Wer mehr hat, der soll auch mehr zur Gemeinschaft beitragen! Doch es muss gerecht sein. Wer jegliches Maß verliert, gefährdet den sozialen Frieden und spaltet unsere Gesellschaft nicht nur in Arm und Reich, sondern unterscheidet neuerdings auch Zuwanderer und Einheimische in Privilegierte und Nicht-Privilegierte. Nicht nur ein Staat, auch die Solidarität hat Grenzen!

Patriotismus – ist das unabdingbare Bekenntnis zur deutschen Nation in einem Europa der freien Völker und der Zugehörigkeit zu unserer christlich-aufgeklärten, abendländischen Kulturgemeinschaft. Nur aus der historischen Perspektive heraus können wir die gegenwärtigen Herausforderungen einordnen und die zukünftige Entwicklung steuern. So bewahren wir das Erbe unserer Vorfahren und weisen den sicheren Weg in eine gute Zukunft!

Heimat – ist nicht nur ein Ort, sondern ein Lebensgefühl. Dieses Lebensgefühl beruht auf gemeinsamen, tradierten Werten, die nicht verhandelbar sind. Die unbegrenzte und ungesteuerte Zuwanderung aus fremden Kulturkreisen ist eine Gefahr für unser Land, da sie zu Parallelgesellschaften führt. Ohne selbstbewusste deutsche Leitkultur wird keine Integration gelingen. Die deutsche Sprache ist dabei das Herzstück unserer Identität und der Garant der Verständigung. Heimatrecht ist Menschenrecht!

Rechtsstaat – das Vertrauen in die Handlungsfähigkeit des Staates ist schwer erschüttert! Politischer Kontrollverlust und staatliche Untätigkeit in Folge der Migrationsbewegungen haben dem Ansehen Deutschlands im Inland sowie im Ausland seit dem Jahre 2015 massiv geschadet. In einem beispiellosen und bis heute nicht korrigierten Akt der Selbstermächtigung wurde geltendes Recht durch die Grenzöffnung der Regierung Merkel außer Kraft gesetzt. Wir treten dafür an, diese Missstände endgültig zu bereinigen. Die Rechtsordnung wiederherzustellen bedeutet, unsere Grenzen zu unserer aller Sicherheit gerade in Bayern wirksam zu schützen.

Es grüßt Sie herzlich,

Wo ist Christoph Maier wählbar zur Landtagswahl 2018 in Bayern?

Ihr Landtagskandidat für die AfD in Schwaben - Ihre Erststimme im Stimmkreis 712 (Memmingen), Ihre Zweitstimme für AfD-Listenplatz 5 in ganz Schwaben (z.B. in Kaufbeuren, Augsburg, Mindelheim, Ottobeuren).